Daumengrundgelenkarthrose

veröffentlicht um 06.03.2011, 23:58 von Carsten Lübke
Hier gibt es tolle Erfolge.

Das Daumengrundgelenk oder auch Daumensattelgelenk genannt, ist ein Gelenk, dass besonders bei Frauen häufig Schmerzen verursacht. Die Betroffenen klagen meistens darüber, dass sie keine Flaschen oder Gläser mehr öffnen oder Teller tragen können. Auch das Schälen von Kartoffeln oder Obst macht entsprechende Beschwerden. Dadurch
wird das Gelenk geschont und die Daumenmuskulatur entwickelt sich mit der Zeit zurück.

Meines Erachtens entstehen die meisten Arthrosen durch Stoffwechselgifte, die im Bindegewebe (auch der Gelenke) abgelagert werden und zu Entzündungen führen. Diese zerstören mit der Zeit die Gelenkstrukturen und führen zu Schmerzen an den Sehnenansätzen und Gelenkkapseln.

Die Therapie muss also das Gewebe entgiften und die Entzündung beseitigen.

Behandlung Meine Behandlung besteht aus der Kombination einer besonderen Reizstrombehandlung in Verbindung mit einer Entgiftung des Gewebes und der Anregung des Stoffwechsels mit Kräutern und Nahrungsergänzungsmitteln zum Wirkungserhalt. Dazu kann man noch sehr gut die lokalen Akupunkturpunkte stechen oder schmerzfrei lasern.
Da ich keine Heilversprechen machen darf, verspreche ich nicht, dass bei 90% der reinen Daumengrundgelenkarthrosen die Beschwerden nach der ersten Behandlung fast vollständig verschwunden sind.
Comments